Archiv für den Monat Dezember 2013

Organisation für Komplexität: Das neue Buch von Niels Pfläging

Das neue Buch von Niels Pfläging ist soeben erschienen. Wer die bisherigen Bücher kennt weiß, dass es immer provokant mit bestehenden Mindsets zugeht.

Auch das Buch regt zum kritischen Hinterfragen an, greift die Problematiken des Managements auf und zeigt anschaulich (Dank schönen grafischen Illustrationen wörtlich zu nehmen) wie Unternehmen in heutigen dynamischen Zeiten geführt werden sollten.

Für Insider der Materie gibt dieses Buch auf den ersten Blick nicht viel Neues preis: Die Denkmuster und Werkzeuge des Managements sind bekannt – ebenso wie die damit einhergehenden Probleme. Wer die Konzepte des BetaCodex kennt, ahnt es, wie die Lösung aussieht: Der Mensch muss in den Mittelpunkt – und sein Können dürfen*. Es zu lesen lohnt sich aber: Es ist sehr schön geschrieben, es liest sich schnell und vor allem es bringt die wichtigen Inhalte auf den Punkt – das weckt die Inspiration. Es steckt auch viel mehr in diesen knapp 100 Seiten, als es am Anfang den Eindruck macht – aber am Besten finden Sie das selbst heraus.

Für Neulinge auf diesem Gebiet, Fachfremde und Nicht-Controller bzw. Betriebswirtschaftler schafft es einen schnellen Einstieg in bestehende Theorien und zeigt neue Denkweisen, inspiriert und erläutert die Inhalte schnell und pragmatisch. Für alle zukünftigen Manager: nachmachen erlaubt!

Niels Pfläging zeigt verschiedene Möglichkeiten dieses Buch zu lesen. Ich las es mit einem Schmunzeln, einer Tasse Kaffe und einem Stück Kuchen.

Für alle Unsicheren: Es gibt ein Probekapitel hier.

Ich wünsche Niels mit diesem Buch viel Spaß und viele Leser!

*Das ist nicht wirklich Neu: Doch es ist einfacher gesagt als getan. Die bestehenden Strukturen in Organisationen hinken längst den aktuellen Anforderungen an Unternehmensführung hinterher. Eine Einführung gibt es hier. Mit den Ratschlägen aus „Organisation für Komplexität“ wird es allerdings funktionieren.

Advertisements