Archiv für den Monat Mai 2016

Implementierung von Corporate Social Responsibility

Seit der UN-Konferenz über Umwelt und Entwicklung (UNCED) in Rio de Janeiro 1992 gehört das Konzept einer nachhaltigen Entwicklung zu den Leitprinzipien der Vereinten Nationen. Seitdem begann ein strategischer Umsetzungsprozess, der aktuell zu den Sustainable Deve- lopment Goals (2015) führte. Für die spezifischen Themen des privatwirtschaftlichen Sektors existieren vielfältige Rahmenwerke, wie der UN Global Compact (2000), die ISO 26000 sowie die OECD Guidelines for Multinational Enterprises. Diese Rahmenwerke bieten jedoch nur normative Leitplanken und Raum zur Entwicklung eigener Umsetzungsstrategien. Für das operative Geschäft der Unternehmen besteht die Herausforderung darin, den Nutzen entsprechender Bemühungen zu messen, zu bewerten und zu verbessern.

Seit Kurzem biete ich für Organisationen ein passendes Tools, dass Sie dabei unterstützt, ein ganzheitlichen Führungssystem aufzubauen.

 

Advertisements

Sustainable Development Goals

Noch stärker als bei den bisher gültigen acht Millennium Development Goals (MDGs) verwirrt auf den ersten Blick die Vielschichtigkeit der SDGs, welche von Gendergleichheit (Goal 3), nachhaltiger Industrialisie- rung (Goal 9) bis hin zur Stärkung globaler Partnerschaften (Goal 17) rei- chen. Ein Novum besteht zudem darin, dass die einzelnen Ziele zur konkre- teren Überprüfbarkeit in insgesamt 169 Targets aufgeteilt werden. Auf den zweiten Blick aber durchzieht die gleiche Thematik, die schon die MDGs geprägt hatte, alle SDGs. Ein Hauptziel wird allen SDGs vorgeordnet. Schon in den ersten Sätzen der Resolution ist es zu finden, wenn die Präambel mit dem Absatz beginnt:

„We recognize that eradicating poverty in all its forms and dimensions, including extreme poverty, is the greatest globalchallenge and an indispensable requirement for sustainable development. All countries and all stakeholders, acting in collaborative partnership, will implement this plan.“

Den ganzen Beitrag kostenfrei weiterlesen können Sie hier: 10. Runder Tisch Bayern herausgegeben von Alexander Fonari et.al mit einem Grüsswort u.a. von Staatsministerin Beate Merk 

Das gesamte Buch können Sie hier beziehen (5,89 Euro inkl. 7% Mwst zzgl. Versand; gegen Rechnung) über:

Eine Welt Netzwerk Bayern e.V.

Weiße Gasse 3

86150 Augsburg